This website uses cookies to ensure you have the best experience. Learn more

Literarische Charakteristik Der Mutterfigur Aus Peter Weiss' "Abschied Von Den Eltern"

1766 words - 7 pages

10. KLASSE A1. HAUSAUFSATZ AUS DEM DEUTSCHENABGABETERMIN AM 9. MAI 1995--------------------------------------------------------------------------------Literarische Charakteristik der Mutterfiguraus Peter Weiss' 'Abschied von den Eltern'Gliederung:A EinleitungB 1) Äußeres und Auftreten [dominant, selbstsicher]2) Einstellunga) Selbstbild [kontrolliert, rational]b) Verhalten gegenüber dem Ehemann [loyal, respektvoll]3) Verhalten gegenüber dem Sohn [stimmt, abweisend, vernachlässigend]C Schluß-------------------------------------------------------------------------------A Peter Weiss wurde am 8. November in Nowawes bei Berlin geboren. Bis zu seinem Tod am 10. Mai 1982 im Exil in Schweden schrieb er zahlreiche literarisch wertvolle Bücher, in denen er sich fast ausschließlich mit politischen und psychischen Themen, sowie ihren Zusammenhängen, auseinandersetzt . So konfrontiert er zum Beispiel seine Leser in einem seiner bekannteren Bücher 'Die Ermittlung' mit dem Auschwitzprozeß. In seiner Erzählung 'Abschied von den Eltern' befaßt sich der Autor mit seiner problematischen Kindheit, indem er sein Aufwachsen mit seinen Eltern rekapituliert. So beginnt das Buch auch mit ihrem fast gleichzeitigen Tod, und seiner Feststellung, daß seine Trauer nicht ihnen, sondern der Erkenntnis eines mißglückten Versuchs des Zusammenlebens gegolten hat. In der fortlaufenden Erzählung, die als Teil einer Autobiographie angesehen werden kann, schildert er mit einer konsequenten Sachlichkeit Höhen und Tiefen seiner schmerzhaften Kindheit. Da er sehr stark von seiner Familie und insbesondere von seinen Eltern beeinflußt wurde stellt sich die Frage, was für ein Mensch die Mutter gewesen ist, und welche Wirkung sie auf den Autor gehabt hat.B (1.) Die Mutterfigur wird von dem Autor als 'groß und stattlich' beschrieben, während der Vater als 'schmal' und 'zart gebaut' vorgestellt wird. Parallelen zu dem auffälligerem Erscheinungsbild finden sich auch im Verhalten, spielt sie doch eine dominantere Rolle in der Phase des Wachstums als der Vater. Sie tritt stets sehr selbstsicher und bestimmt auf, was sehr deutlich im täglichen Umgang mit ihrem Sohn wird (S. 56, 'du machst sie jetzt, [...] ich dulde keinen Widerspruch'). Ihr Erfolg in ihrem früheren Beruf als Schauspielerin sowie der Glanz und der Ruhm, den diese Arbeit mit sich gebracht haben, sind sicherlich mit ein Grund für ihr selbstbewußtes Auftreten. Ihr Bemühen, stets einen souveränen Eindruck zu vermitteln, ist jedoch nicht immer erfolgreich. So glaubt ihr ihr Sohn nicht so recht, als sie behauptet, die Schauspielerei aufgegeben zu haben, weil ihr diese Lebensweise nicht mehr läge (S. 39, 'Ihr gefiel die Theaterwelt nicht mehr, sagte sie, es war ihr dort zu locker, das Leben dort zu provisorisch.'), da er festgestellt hat, daß sie genau dieses Leben versucht,...

Find Another Essay On Literarische Charakteristik der Mutterfigur aus Peter Weiss' "Abschied von den Eltern"

Mephisto - Roman Einer Karriere Essay

5470 words - 22 pages Problematik Romans deutlich machen wollte und dass der "žMephisto" nicht das "žDokument der Privatrache eines von Ressentiments geschüttelten, blindwütigen Bruders, der die Ehre der Schwester verletzt sieht" , ist.Man kann den Mephisto nicht ohne die Situation seiner Entstehung beurteilen. Das Klaus Mann Personen und Situationen aus seinem eigenen Erlebnisbereich verarbeitete, gehörte seit jeher zu

Kaufentscheidung: Habitualisiertes und impulsives Kaufverhalten Essay

1924 words - 8 pages .............................................................................126. Abbildungsverzeichnis.....................................................................127. Tabellenverzeichnis..........................................................................121. EinleitungDas Wissen darüber, wie Käufer Entscheidungen treffen, ist von elementa-rer Bedeutung in der Markt- und Werbepsychologie. Nur wer über dieses Wissen verfügt, ist in der Lage den

Wann und wie Lesefoerderung Sinn macht

2243 words - 9 pages Gruende warum Kinder Probleme beim Erlernen von Lesen und der Schriftsprache haben oder diese Faehigkeiten z.T. gar nicht erst Erlernen:- Kinder aus bildungsfernen Familien haben oft noch nicht die Funktion der Schrift entdeckt, weil in ihrem Alltag Lesen und Schreiben keine Rolle spielen.- Manchen Eltern fehlt der vertraute Umgang mit Buechern und sind deshalb nicht in der Lage in der frühen Phase einen Lustvollen Zugang zu Büchern zu

Zweifelsfälle im Grammatikunterricht

3745 words - 15 pages öchte ich zunächst das Phänomen des Zweifelsfalls definieren und verschiedene Beispiele nennen. Anschließend soll geklärt werden welche Arten von Zweifelsfällen es gibt, wie diese entstehen und warum es manchmal keine eindeutige Festlegung der korrekten standardsprachlichen Form gibt.Abschließend werde ich den bisherigen Grammatikunterricht wie er heutzutage praktiziert wird darstellen und dessen Schwachpunkte

Anthropologische Konzepte in "Ackermann aus Böhmen"

1560 words - 6 pages Der um 1350 geborene 1387 als Notar und Leiter der Lateinschule in Saaz wirkende und als Stadtschreiber arbeitende Johannes von Tepl, verfasste 1401 „Den Ackermann aus Böhmen”. Dieser gehört zu den wichtigsten deutschen Dichtungen damaliger Zeit, wegen der Neuerungen, die der Autor verwendet hat, die sowohl in Gedanken als auch in der Form zu sehen sind. Es ist nur schwer zu beurteilen, zu welcher Epoche das Werk zu z&auml

Autobiographien als Quelle

2885 words - 12 pages fortgelassen, je nachdem wie sie sich in den gedachten Lebenszusammenhang einfügen. Entscheidend ist, dass sich in jeder noch so kurzen Retrospektive Bewertungen und Bedeutungen von Ereignissen, Empfindungen und Wahrnehmungen verschieben und dementsprechend andere Lebens- und Wirkungszusammenhänge gedacht beziehungsweise konstruiert werden als im unmittelbaren Erleben selbst.Der Autor wählt aus der jetzigen Deutung seines Selbst und

Diese überarbeitete Mitschrift von einer Vorlesung mit dem Titel "Das Dritte Reich" bezieht sich speziell auf die Hitzlers Machtergreifung und die Gleichschaltung im Führerstaat

1583 words - 6 pages ;ssen= es gibt keine wertfreie Forschungheute Abschied von der Zeitgenossenschaft ( Epoche der Mitlebenden)- Täter und Opfer sterben aus* Bei Historikern der Zeitgenossenschaft des Dritten Reiches tauchten außerdem starkeKonflikte aufgrund der unterschiedlichen persönlichen Erfahrungen auf. ( Bsp.: HermannLangbein ( Kommunist in Auschwitz) und Werner Best ( SS-Koordinator)* Zur ersten Generation der empirischen Geschichtsforschung

Opening Sequence Of Fritz Langs "M" (in German)

2085 words - 8 pages vorgetragen, der auf den Boden gerichtete Blick ergÀnzt das Bild dieser Frau. Als Symbol ihrer Gottes- und Schicksalsergebenheit kann das erste Bild aus der KÌche gedeutet werden: Im Zentrum der KÌche und damit ihres Lebens befindet sich das Fenster, durch den starken Lichteinsatz von Außen bekommt das dunkle Fenster-kreuz die Anmutung eines riesigen Kruzifixes.Scheinbar freudlos, aber pflichtbewusst

Definition and history of Jazz ( german )

643 words - 3 pages kreolischen Gesaenge rhythmus-betonte Weisen von den karibischen Inseln, sehr urspruenglich warensie Folklore vor allem der afrikanischen Staemme, eine Entwicklung aus den Stammesliedern. Die Balladender weissen US-Amerikaner sind ein bekanntes. Beispiel: `When the saints go marching in`. DieMarschmusik der amerikanischen Armee war nicht sehr unterschiedlich zur europaeischenUnterhaltungsmusik und aus dem damaligen Potential an `Schlagern` in den USA

Raum als funktionales Element in Kafkas: Erzählungen- Ein Bericht fuer eine Akademie, Die Verwandlung und Die Sorge des Hausvaters

3355 words - 13 pages ührt und rückt während des gesamten Handlungsverlaufes niemals in den Hintergrund der Betrachtung, erfährt jedoch einige von der familiären Außenwelt initiierte Veränderungen durch die Dezimierung des Mobiliars.Sein Zimmer, ein richtiges, nur etwas zu kleines Menschenzimmer, lag ruhigzwischen den vier wohlbekannten Wänden. Über dem Tisch [...] hing das Bild,das er vor kurzem aus einerillustrierten

Pluralisierung der Lebenswelten und der modernen Identitaet "Die Single- Existenz": Phaenomen der Individualisierungstendenz in der Moderne?

2293 words - 9 pages aus traditionellen Sozialmilieus, die Schichtzugehoerigkeit verlor ihre praegende Kraft, und Individualisierungstendenzen zeichneten sich ab.Immer mehr Frauen und Maenner waehlen heute Lebensformen, von denen sie sich eine groesstmoegliche Selbstaendigkeit und Unabhaengigkeit versprechen. War in der vorindustriellen Gesellschaft das Leben in einer Familie sozusagen ein solidarischer Zwang, werden in der heutigen modernen Zeit immer mehr

Similar Essays

Ein Überblick über Die Alphabetisierung Von 1500 2000 In Deutschland Und Geeignete Fördermaßnahmen

7602 words - 31 pages Ickelsamer's Gedanken der Gewinnung der Schrift aus der Rede neu fasste. Von nun an sollte die Schriftfähigkeit mit Inhalten gefüllt werden, die der Lebenswelt der Kinder entsprangen, d.h. anstatt der Reihung unverbundener und oft bei den Haaren herbeige-zogener Übungswörter, schlicht beschreibenden Sachtexten und moralgeschwängerten Geschichten verbunden mit einer pädagogisch-gestelzten Sprache, die bis zu diesem

Die Situation Von Migrantenkindern Im Deutschen Bildungssystem Nach Pisa Und Ihre Soziokulturellen Folgen

4728 words - 19 pages knapp 15% auf einem Gymnasi-um. Im Vergleich zu Jugendlichen mit deutschstämmigen Eltern, macht dies eine Diskrepanz von jeweils über 25% auf den Hauptschulen und Gymnasien aus. Wie bereits erwähnt, variiert die Bildungsnähe jedoch zusätzlich unter den Zuwanderungsgruppen. So zeigen Türken und Jugoslawen eine tenden-ziell größere Abweichung von der durchschnittlichen Bildungsbeteiligung, als Angehörige

Einwanderungs Und Asylpolitik In Australien Seit 1945

5608 words - 22 pages ürde. Meistens erfolgt eine Bewerbung aufgrund eines Jobangebots oder einer geplanten Geschäftsgründung in Australien. Für den Zeitraum 2001-2002 sind 45.500 Einwanderer in dieser Kategorie vorgesehen.5Den Hauptteil der Einwanderung nimmt aktuell die Familien-zusammenführung ein. Eltern, Kinder oder Ehepartner können problemlos von australischen Staatsbürgern oder Menschen mit einer permanenten

Randkulturen Der Rebellion Roland Girtler

1030 words - 4 pages reinen Kampf. Die Aktionen der Fanclubs haben grosse Ähnlichkeiten mit Stammeskriegen. Im Unterschied zu den hochorganisierten Kriegen, wie sie von Staaten durchgeführt werden, zeichnet sich ein Krieg zwischen Stämmen, genauso wie der Krieg zwischen Fanclubs, durch Ritualen und Zeremonien aus, die die eigene Mannschaft verherrlichen und die Gegner degradieren. Gewöhnlich wird Sport mit ehrenswerten Eigenschaften wie Fairness