This website uses cookies to ensure you have the best experience. Learn more

Wie Entwickelten Sich Die Unterschiede Im Tabakkonsum Zwischen MÄNnern Und Frauen?

1996 words - 8 pages

Wie entwickelten sich die Unterschiede im Tabakkonsum zwischen Männern und Frauen?1 Inhaltsverzeichnis1 Inhaltsverzeichnis 22 Abbildungsverzeichnis 23 Geschichte des Tabaks 33.1 Einführung in Europa 33.2 17. Jahrhundert 33.3 18. und 19. Jahrhundert 53.4 20. Jahrhundert 74 Rauchen unter Jugendlichen 125 Quellen 142 AbbildungsverzeichnisAbbildung 1: Raucher in Prozent 9Abbildung 2: Raucherstatus in Oberösterreich 10Abbildung 3: Anteil der 15-jährigen SchülerInnen die täglich rauchen 12Abbildung 4: Rauchbeginn männliche Jugendicher 13Abbildung 5: Rauchbeginn weiblicher Jugendlicher 133 Geschichte des Tabaks3.1 Einführung in EuropaUrsprünglich stammt die Tabakpflanze aus Amerika. Den Anbau und Konsum gab es von Brasilien bis Kanada bereits vor der Spanierankunft. 1492 - begann für Europa die Geschichte des Tabaks, als zwei Matrosen von Columbus, Luis de Torres und Rodrigo de Jerez, auf einer vierzehntägigen Expedition in das Landesinnere von Kuba weibliche und männliche Eingeborene sahen, die in ein Blatt gerollte Kräuter rauchten. Jerez wurde der erste Europäer, der täglich Tabak rauchte. Mit der Entdeckung der neuen Welt, war auch bald der Tabakhandel geboren..3.2 17. JahrhundertDer Tabak war als Heil- und Zierpflanze bereits im 16. Jahrhundert bekannt. Insbesondere in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648), mutierte der Tabak von der Medizin zu einem Genussmittel und als solches stellte er die Konsumhierarchie einer ständischen Gesellschaft in Frage. Im oberösterreichischen Freistadt warteten 1658 in den Verkaufsniederlassungen diverser Händler bereits 9000 Pfeifen auf Käufer, und 1656 sah sich der Salzburger Fürsterzbischof sogar veranlasst, rauchende Priester zu mahnen. Obwohl es zu dieser Zeit keine formalen Rauchverbote für Frauen gab und einige Frauen diese Sitte übernahmen, diente das Rauchen überwiegend dem Vergnügen der Männer. Es rauchten vor allem die Frauen, die aus der ihnen zugewiesenen gesellschaftlichen Rolle ausbrachen.Ab diesem Jahrhundert regten sich die Gegner, die auf die gesundheitsschädigende Wirkung des Rauchens hinwiesen, auch wurde von der Kirche Tabakkonsum vor der heiligen Messe verboten. Für Kaiserin Maria Theresia, eine entschiedene Gegnerin des Tabaks, wurden ihr vorgelegte Dokumente vorher parfümiert, damit ihnen nicht Tabakgeruch anhafte. Vereinzelt nahmen die Herrschaftsträger auch zu härteren Methoden Zuflucht und proklamierten geharnischte Verbote. Doch auch dann, wenn die Übertretung der Rauchverbote drakonisch sanktioniert wurde, stach die Karte der Prohibition nicht. Zu keinem Zeitpunkt vermochten die Abwehrmaßnahmen (von Gefängnis über Nasenaufschlitzen bis hin zum Vollzug der Todesstrafe im 17. Jhd.) dem fulminanten Aufstieg der Droge ernsthaft Abbruch zu tun.Im 17....

Find Another Essay On Wie entwickelten sich die Unterschiede im Tabakkonsum zwischen Männern und Frauen?

Das viktorianische London 1888 Die Opfer von Jack the Ripper und das Leben im East End von London

7947 words - 32 pages flying to prostitution for it."Mayhew hatte über längere Zeit das Arbeitermilieu im East End studiert. Er wollte bei seinen Untersuchungen erforschen, ob und warum die Arbeiterinnen der Prostitution nachgingen. Was er herausfand war für ihn erschreckend: Ein Grossteil der Frauen, welche meist auch Mütter waren, gingen der Prostitution nach. Sie machten dies nicht aus Spass, sondern schämten sich dafür. Ihnen blieb

Emotionale Intelligenz. Der EQ Essay

4462 words - 18 pages kommt nach einer Studie Edward Dieners ebenfalls bei Mann und Frau vor. Nach seinen Feststellungen empfinden Frauen insgesamt positive wie negative Emotionen stärker als Männer. Einen gesteigerte emotionale Emp-fänglichkeit bedeutet, dass die geringste Provokation bei diesen Menschen Gefühlstürme auslöst, während diejenigen am anderen Extrem selbst unter den grauenhaftesten Umstän-den kaum Empfindungen haben

Global Branding

6974 words - 28 pages kann auch die Lautmalerei sein. "Die Lautmalerei geht von der Idee aus, dass mit Lauten bestimmte Eigenschaften assoziiert werden." Ein Beispiel wäre dafür das Wort "Donner", bei dem wir sofort an ein hartes lautes Geräusch denken müssen. Diese Lautmalerei haben sich vor allem Cerealien-Hersteller, mit den Markennamen "Crunchies" und "Crossies" oder auch Hersteller von Erfrischungsgetränken mit Namen wie "Bizzl" zu n&uuml

Melatonin und das sympathische Nervensystem (Text in German) Melatonin and the autonomic nervous system: literature search to the relation between melatonin and the autonomic nervous system

8456 words - 34 pages Ergebnissen, welche auch für einen hemmenden Effekt von MEL auf den sympathischen Tonus sprechen. Er fand in seiner Studie an gesunden Männern sowohl eine Reduktion des Blutdrucks wie auch der Katecholaminspiegel nach Gabe von 2 mg MEL, wobei aber auch beachtet werden muss, dass die Unterschiede zwischen der MEL-Gruppe und der Kontrollgruppe bezüglich dieser Parameter im Stehen nicht mehr signifikant waren. Andere (Cagnacci, Arangino

kafka

4761 words - 19 pages großer Mensch"2 ist, wirkt er wie ein furchteinflößendes Wesen. Es findet sich an dieser Stelle das erste Indiz, welches gegen eine harmonische Vater-Sohn-Beziehung spricht. Die Unterhaltung, die darauf folgt, weist auf eine gestörte Kommunikation zwischen Vater und Sohn hin. Der Leser bekommt den Eindruck, dass beide aneinander vorbei reden und die Kommunikation abgehackt ist. Im Verlauf des Gesprächs erscheint der

Gegenueberstellung von Entscheidungsverhalten von Individuen und Organisationen

3017 words - 12 pages 1 EinleitungWie schon aus dem Namen leicht abzuleiten ist, bezieht sich das individuelle Kaufverhalten auf ein Individuum, sprich auf den Einzel-Konsumenten, und das organisationale Kaufverhalten auf eine Organisation oder eine Gruppe. Dies allein erklärt allerdings noch viel zu wenig, deshalb gehen wir in dieser Arbeit genauer auf die Unterschiede und Merkmale des Kaufverhaltens ein.1.1 Das individuelle Kaufverhalten (Konsumentenverhalten

-Marquis de Sade -

3482 words - 14 pages ;rgernisses bzw. Ausschweifungen- in Haft. Davon verbrachte er die Jahre 1784 - 1789 in der Bastille . Zwischen 1790 und 1801 lebte er in Freiheit , bevor er im Juli 1789 für zunächst 9 Monate in die Charenton eingewiesen wurde , wo er von 1801 bis zu seinem Tod einsässig war. Dennoch ist fraglich, ob de Sade selbst einen derart aus-schweifenden Lebensstil führte, wie er in seinen Werken propagierte.Seine äußere

Cuban Revolution On German

5197 words - 21 pages . Dieser gab sich damit jedoch nicht zufrieden und ergriff im März 1952 wieder die Macht. Infolgedessen löste er den Kongress auf, setzte die Verfassung außer Kraft und bildete eine Übergangsregierung. Nach einigen Aufruhren des Volkes, wie zum Beispiel einem Aufstand angeführt von Fidel Castro, der allerdings, wie die anderen auch niedergeschlagen wurde, wartete Batista bis sich die politische Lage beruhigt hatte und k&uuml

Vernunft als Begriff der Aufklärung bei Hume und Kant

5673 words - 23 pages der Politik, wohl aber die Politik dem Recht angepasst werden." ; und Hume war gar zu Lebzeiten aktiv als Politiker tätig. Die Werke beider sind heute nicht weniger wichtig als damals.Letztendlich bleibt die Tatsache, dass sich die Aufklärung ohne Hume und Kant wohl nicht so hätte entwickeln können wie sie es tat. Und auch in unserer heutigen Zeit bleibt die Aufklärung eine wichtige These im immerwährenden Hegelschen Kampf zwischen These und Antithese.

Autobiographien als Quelle

2885 words - 12 pages darstellen, wie und wann die einzelnen Dichtungen entstanden waren. Jedoch führte die Besinnung auf die formenden Einflüsse zu einer tieferen Einsicht in das eigene Leben und in die Wechselwirkung zwischen angeborenem Charakter und den Umständen.Eine weitere Kategorie ist die Autobiographie mit sozialen Aspekten welche ein Versuch ist, sich im Rahmen der sozialen Bezüge zu sehen. Sie geht auf die Zeit der Aufklärung zur&uuml

Ein Überblick über Die Alphabetisierung Von 1500-2000 In Deutschland Und Geeignete Fördermaßnahmen

7602 words - 31 pages zusätzlich erschweren kann. Entschärfen lässt sich dieses Problem z.B. dadurch, dass man diese Methode als einen Zwi-schenschritt von der Aussprache zur Schriftsprache ansieht und damit auch nicht zwingend Perfektion erwartet.die Lautverschmelzungsmethode:Hier steht wie der Name bereits sagt das Verschmelzen der Laute im Mittelpunkt. Natürlich wird nicht im wörtlichen Sinne verschmolzen, sondern vielmehr werden die Laute

Similar Essays

Diese überarbeitete Mitschrift Von Einer Vorlesung Mit Dem Titel "Das Dritte Reich" Bezieht Sich Speziell Auf Die Hitzlers Machtergreifung Und Die Gleichschaltung Im Führerstaat

1583 words - 6 pages ß" das Innenministerium im Reich und in Preußen und somitdie Polizeigewalt- Göring ließ eine Hilfspolizei von 50000 Mann aufstellen, darunter 40000 SA- undSS- Männer um politische Konkurrenten auszuschalten- Am 17 Februar erfolgte der "Schießbefehl" (Göring) " fleißiger Gebrauch derWaffe"- Insgesamt 69 politische Morde- durch die Notverordnung (Artikel 48) behinderte die NSDAP die anderen Parteien im

Die Parallele Zwischen Werther Und Die Natur In Goethes "Die Leiden Des Jungen Werthers"

2178 words - 9 pages Zusammenhang zwischen "fühlendes Herz" und die Natur wird hier etabliert. Werther mag den Garten, weil es natürlich geschaffen wurde - von einem Herzen. Werther bevorzugt natürliche Dinge; oft bezieht er sich auf Homer und Ossian, zwei Autoren, die schrieben viel über die Natur. Auch bewundert Werther das Verhältnis zwischen Lotte und ihre Geschwister, weil das Verhältnis mütterlich ist. Das Mutterkindverhältnis ist

Die Situation Von Migrantenkindern Im Deutschen Bildungssystem Nach Pisa Und Ihre Soziokulturellen Folgen

4728 words - 19 pages ;heres Einkommen.Im Hinblick auf die Familienstruktur lassen sich kaum Unterschiede zu den Ergebnissen der deutschen Schüler feststellen. So lebt die Mehrzahl der Ju-gendlichen (77%) bei beiden leiblichen Eltern, etwa 16% leben mit einem alleinerziehenden Elternteil. Zudem sind bei 69% der Familien die Mütter ebenfalls erwerbstätig. Die Zahlen der deutschen Schüler mit beiden Eltern-teilen liegen bei 76,2% und mit einem

Raum Als Funktionales Element In Kafkas: ErzÄHlungen Ein Bericht Fuer Eine Akademie, Die Verwandlung Und Die Sorge Des Hausvaters

3355 words - 13 pages fuhren mit der Elektrischen ins Freie vor dieStadt. (169)Auffällig erscheint jedoch, dass die eigentliche Funktion von Türen und Fenstern, nämlich Zugang zu anderen Räumen und somit die Möglichkeit zur Kommunikation zu bieten, hier pervertiert wird, indem diese im Falle Gregors genau das verhindern.Versucht Gregor jedoch, eine dieser Grenzen wie die Türschwelle zu überschreiten, wird er brutal in die Isolation